• Sophie Dierkes

So erkennst du beim Feiern, ob SIE eine Reiterin ist

Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd. Bei Reitern ist es umgekehrt.

Du bist am feiern, siehst die Frau deiner Träume und willst so schnell wie möglich heraus finden ob sie vom Pferdevirus und der Reiterkrankheit besessen ist? Einfach auf sicher gehen, dass sie keine Pferdeverrückte ist? Hier sind die 6 ultimativen Tipps um beim Feiern herauszufinden ob Sie eine Reiterin ist.

  1. Ihre Crew  Bevor du sie ansprichst, analysiere ihre Crew – sind sie alle sehr verbunden, verrückt und machen Blödsinn? So könnten es Reiter sein. Eine größere Gruppe mit gutem Hüftschwung? Pass besser auf, das sind bestimmt Reiter.

  2. Ihre Art  Sie ist locker, lacht viel und weiß mit dir umzugehen? Vielleicht ein bisschen dominant? (Sie muss ja schließlich auch 500 Kilo bändigen.) Reiterinnen sind oft sehr offen und wissen, was sie können. Bedeutet aber auch, dass sie öfter mal „frei Schnauze“ sind.

  3. Trinkfestigkeit Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd. Bei Reitern ist es umgekehrt. Diesen Spruch gibt es nicht umsonst, aber wie bekanntlich „Ausnahmen bestätigen die Regel“. Reiter können feiern, egal mit der ohne Alkohol.

  4. Sie erwähnt „Ihn“ Sei nicht sofort abgeschreckt, wenn sie direkt von einem anderen Mann spricht. Es könnte auch ihr Pferd sein. Vielleicht solltest du dir die Dinge merken die sie sagt und darüber nachdenken, ob sie nun von ihrem Freund oder ihrem Pferd spricht.

  5. Insider und Gelächter zum Thema „Reiten“ Sprüche wie „Reitest du nur auf Pferden?“, „Oh, du kannst bestimmt gut Reiten?“ sollte man als Flirtanfänger mit einer Reiterin definitiv nicht bringen – ihre Freundinnen werden aber diese Argumente gerne bemerken. Sie dürfen das, du nicht! Merke dir das. Aber sobald du solche Kommentare hörst, kannst du dir sicher sein, dass sie eine Reiterin ist.

  6. Ihr Style Bootsschuhe, Polohemden, Longchamp Tasche, Perlenohrringe oder eine schicke Bluse – das kann eine Reiterin sein. Aber es gibt auch welche, die völlig unerkannt bleiben. Aber vielleicht findest du ja noch einen Strohhalm in ihren Haaren.