• Sophie Dierkes

Selbstliebe

Wer sich selbst nicht auf die rechte Art liebt, kann auch andere nicht lieben. Denn die rechte Liebe zu sich ist auch das natürliche Gutsein zu anderen. Selbstliebe ist also nicht Ichsucht, sondern Gutsein.— Musil„Ich liebe mich so wie ich bin!“ ist ein Satz, den nicht jeder von uns so aus sich herausbringen kann. Es gibt leider viel zu viele Menschen, die nur an sich zweifeln, die sich hässlich und unwohl fühlen und das auch so nach außen zeigen.

Attraktivität ist eine Sache des Betrachters!

Wie attraktiv ein Mensch für einen anderen Menschen ist, kann nur einer selbst wissen. Es gibt Menschen, die stehen auf natürliche Menschen; anders rum gibt es auch Menschen, die finden nur chirurgisch „bearbeitete“ Menschen schön. Attraktivität ist eine Sache des Betrachters under der Perspektive. Ist ein Mensch nur durch sein Aussehen attraktiv oder erst durch den Charakter? Es ist schwierig zu definieren, denn jeder hat eine andere Vorstellung von Attraktivität.

Falsche Schönheitsideale

Ist nur eine Frau mit Kleidergröße 34-36 schön? Muss eine Frau eine „Thigh Gap“ haben um attraktiv zu sein? Viele würden diese Frage mit „JA“ beantworten. Viele Oberflächliche Menschen. Es gibt so viele wunderschöne Frauen mit Kleidergröße 42 und größer und eine Kleidergröße sagt meiner Meinung nach nichts über einen Menschen und seinen Charakter aus. Sie ist eine einfache Zahl. Durch den Hype vieler Models versuchen viele vor allem junge Mädchen so auszusehen, wie sie und wenn sie scheitern, dann sind sie am Boden zerstört.

Was empfinde ich als attraktiv?

Für mich ist ein Mensch attraktiv, wenn er ein gesundes Selbstbewusstsein hat und über sich selbst lachen kann. Natürlich hat das Aussehen einen gewissen Reiz, aber ich bin nicht abgeneigt Menschen kennenzulernen, die nicht meinem „Typ“ entsprechen. Ich finde es inspirierend, wenn Personen sich selbst so akzeptieren wie sie sind und das macht meiner Meinung nach einen Menschen attraktiv.

Liebe ich mich selbst?

Ich musste selbst erst lernen, wie es ist, sich so zu akzeptieren wie man ist. Es gibt immer noch Momente, in denen es mir sehr schwer fällt, mich selbst zu lieben. Früher wurde ich in der Schule aufgrund meiner sehr stark ausgeprägten Augenbrauen (mittlerweile habe ich sie voll und ganz im Griff) gehänselt. Man hat mich „Höhlenmensch“ und „Neandertaler“ genannt – und das tat weh, sehr weh! Irgendwann beschloss ich dann (was ziemlich dumm war) mir meine Augenbrauen abzurasieren und so zu trimmen, dass sie nur noch halb da waren. Das war aber auch nicht besser und mittlerweile muss ich sagen, hat es auch gar nichts gebracht. Durch ein paar Umstände, die ich jetzt nicht unbedingt nennen möchte habe ich auch an einigen Kilos zugelegt, dann wieder abgenommen und nun ist es ein ständiger Wechsel zwischen Abnehmen und Zunehmen, aber für mich ist das ok. Jedenfalls kamen nicht nur die Kilos mit der Zeit, sondern auch das Gefühl für mich.

Situationen und Zeit ändern dich

Ich hatte einige Verluste und Ängste in den letzten Jahren. Angefangen mit dem Beenden des Studiums, über eine Trennung bis hin zu anderen Dingen, die mich geprägt haben. Manche Dinge, hätte ich heutzutage nicht mehr mit „loslassen durch Ausblenden von Gefühlen und Dingen“ gelöst. Aber man wächst und lernt mit der Zeit. Durch diese Situationen hat sich meine Ansicht auf viele Dinge geändert. Ich habe erst einmal gelernt, was es heißt, etwas für sich zu tun! Sich selbst zu lieben und vor allem auf sich zu hören. Mir ist es mittlerweile egal, wie mich andere Leute finden; ob attraktiv oder nicht.

Selbstvertrauen macht attraktiv

Durch meine Erkenntnis mich selbst zu lieben und zu akzeptieren wie und wer ich bin, habe ich unheimlich an Selbstbewusstsein zugelegt. Es ist für mich kein Problem offen auf fremde Menschen zuzugehen. Was soll denn passieren? Mir fällt es auf, dass mich andere Menschen seit dem ich offener und vor allem Selbstbewusster durch die Gegend laufe, mit anderen Augen sehen. Man bekommt viel öfter Komplimente und wird ganz anders Wertgeschätzt.

Selbsterkenntnis

Früher hätte ich gerne diese Erkenntnis gehabt, die jetzt da ist. Es hätte einige Situationen geändert und viele Entscheidungen und Fehler einfacher gemacht. Jetzt jedoch lebe ich mein Leben, so wie es ist und es ist wunderbar. Es gibt Tage, da zweifelt man einfach, aber es gibt auch Tage, da ist man einfach nur glücklich mit dem was man hat. Mir hat mein „Social Media Leben“ unheimlich bei meiner Entwicklung geholfen und tut es immernoch. Gerade bei solchen für uns „Influencer“ banalen Dinge wie Instagram-Stories war es für mich unheimlich schwer mich der Außenwelt so zu präsentieren.

Lasst euch von NIEMANDEM einreden,dass ihr unattraktiv, hässlich oder sonstiges seid. Menschen, die sowas machen haben weder Ahnung vom wahren Leben, noch Charakter. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die jemanden Glücklich machen. Jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise wunderbar und das ist gut so! #wdi_feed_2 .wdi_feed_header { display: none; /*if display-header is true display:block*/ } #wdi_feed_2 .wdi_header_user_text { padding-top: 5.5px; } #wdi_feed_2 .wdi_header_user_text h3 { margin-top: 5.5px; } #wdi_feed_2 .wdi_media_info { display: block } #wdi_feed_2 .wdi_feed_item { width: 25%; /*thumbnail_size*/ } @media screen and (min-width: 800px) and (max-width: 1024px) { #wdi_feed_2 .wdi_feed_item { width: 33.333333333333%; /*thumbnail_size*/ margin: 0; display: inline-block; vertical-align: top; overflow: hidden; } #wdi_feed_2 .wdi_feed_container { width: 100%; margin: 0 auto; background-color: #FFFFFF; /*feed_container_bg_color*/ } } @media screen and (min-width: 480px) and (max-width: 800px) { #wdi_feed_2 .wdi_feed_item { width: 50%; /*thumbnail_size*/ margin: 0; display: inline-block; vertical-align: top; overflow: hidden; } #wdi_feed_2 .wdi_feed_container { width: 100%; margin: 0 auto; background-color: #FFFFFF; /*feed_container_bg_color*/ } } @media screen and (max-width: 480px) { #wdi_feed_2 .wdi_feed_item { width: 100%; /*thumbnail_size*/ margin: 0; display: inline-block; vertical-align: top; overflow: hidden; } #wdi_feed_2 .wdi_feed_container { width: 100%; margin: 0 auto; background-color: #FFFFFF; /*feed_container_bg_color*/ } }

Something is wrong.

Instagram token error.


Load More