• Sophie Dierkes

Nähst Du noch oder steckst Du schon?

Hallo ihr Lieben, Näht Ihr noch oder steckt Ihr schon? Heute möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen, wie ich Catinos Mähne einflechte bzw. einstecke. Es sieht aus wie genäht, geht aber wesentlich schneller und ist kein großer Aufwand.

Ihr benötigt: Mähnengummis, Haarnadeln, Bürste und Haarspray.

Tipp: Die Mähnengummis und Haarnadeln bekommt ihr ganz günstig auch bei Primark. Die durchsichtigen kleinen Haargummis und Haarnadeln kann man dort finden und zahlt für beides nur wenige Euro. Ich glaube günstiger kommt man nicht an die Produkte.


Schritt 1: Mähne durchkämmen und aufteilen. (Ich teile die Parteien schon immer direkt beim runterflechten ein, aber für den ein oder anderen ist es einfacher erst mal eine gleichmäßige Einteilung zu machen.)

Schritt 2: Die Mähne stramm runterflechten. Schaut, dass ihr wirklich schön und fest runterflechtet.


Schritt 3: Das Ende eines Zopfes nach oben knoten, so dass man am Ende keine abstehenden Haare hat.


Schritt 4: Den Zopf nach unten einklappen. Also quasi zusammenrollen und diesen dann mit Hilfe der Klammer festmachen. Die Klammer dann am anderen Ende auseinanderbiegen. Es kann auch bei besonders dicker Mähne eine weitere Klammer benutzt werden. Diesen Schritt macht ihr dann mit all euren Zöpfen.


Schritt 5: Kleine Härchen und alles was stört mit Haarspray befestigen und den Zöpfen somit noch ein bisschen halt geben.


Und so schnell habt ihr eure Zöpfe fertig. Ich selbst brauche maximal 10 Minuten dafür und bin super happy mit den Zöpfen. Sie sehen jedes Mal wunderschön aus und halten auch sehr gut. Eine günstige, schnelle und praktische Alternative zum Einnähen.

Bilder: A.M. Equestrian Communication