• Sophie Dierkes

Monatsrückblick Juni

Wow, schon wieder ein halbes Jahr vorbei. Die Zeit vergeht einfach unheimlich schnell,also gibt es für euch wieder ein Monatsrückblick vom Juni,da dieser sehr spannend und lehrreich für uns war.

Verletzung: Anfang Juni hatte ich einen kleinen Unfall bei der Doppellonge.Catino hat sich irgendwie erschreckt, ich weiß nicht von was und er schoss los – eigentlich ja nicht schlimm. Schlimm war nur, dass ich mein Bein in der Doppellonge hatte (kann ja mal vorkommen) und so durfte ich eine halbe Runde als passiv Fahrer (ich lag schon auf dem Boden) eine Runde in der Halle drehen. Klingt lustig, war es aber nicht. Resultat aus dieser Aktion war eine Bänderzerrung, die leider immer noch anhält und mir schmerzen bereitet.

Kooperationen und neue Produkte: An Produkten kam im Juni auch relativ viel: Haukeschmidt Finest Gloves, sind bei mir eingezogen und ich bin auch als Roeckl-Fanatiker zu der neuen Marke gewechselt. Ich bin wirklich glücklich mit den Reithandschuhen und bald kommt auch der Testbericht online. Wir warten noch auf traumhaftes Wetter, damit man schöne Fotos machen kann. Außerdem habe ich von Acavallo das „twin sided gel pad“ zugeschickt bekommen, welches auch fleißig im Test ist – was ihr auf den Fotos bestimmt schon gesehen habt.  

Events: Relativ Spontan ging es für mich im Juni auf die Kaltblutschau in Heppenheim, darüber habe ich auch einen Blogpost geschrieben (LINK). Dort waren allerdings nicht nur die schweren Rassen vertreten,sondern auch P.R.E, Friesen, Portugiesen etc.

Fußball Europa-Meisterschaft: Clausi als Maskottchen! Ob ihr es glaubt, oder nicht. Jedes mal, wenn Clausi seine Deutschlandkette umhatte,haben die Deutschen gewonnen – sogar gegen Italien.

Kaputte Stiefel: Mittlerweile leider nichts mehr neues. Meine De Niro Boots sind mal wieder kaputt gegangen.Ärgerlich, denn es sind Maßstiefel für 800€ ; sie sind wieder repariert, da wir einen guten Schuster kennen und ich hoffe, sie bleiben auch eine Weile ganz.

Reiten, Bewegung und Training: Unser neuer Trainigsplan zeigt Wirkung.Wie dieser genau aussieht,könnt ihr in diesem Beitrag (LINK) noch einmal nachlesen. Das Pony ist total motiviert, macht ordentlich mit und ist entspannt. Außerdem war unsere Pyhsio Corinne (Vita Horse – LINK) da, um zu checken, wie es um den Kleinen körperlich und muskulär steht. Ich habe viel Lob bekommen, da der Rücken viel viel besser geworden ist und Catino sehr gut da steht. Innerhalb von 30 Minuten waren dann auch kleine Verspannungen und Blockaden gelöst. Nachdem Corinne da war, läuft wieder alles wie geschmiert und Catino genießt seine täglichen Massagen und ist sehr locker.