• Sophie Dierkes

Gastbeitrag: Aufwärmphase

Heute möchte ich euch ein bisschen über mein Aufwärmen erzählen, v ielleicht kann ich euch ja helfen und euch zu etwas neuem anregen. Erstmal zu mir (uns) ich heiße Svea und bin 14 Jahre alt und reite seit meinem 3 Lebensjahr ,ich starte in der Dressur mein Deutsches Reitpony heißt Wischhoffs Roccoco und ist 5 Jahre alt , ich habe ihn mit 3 selber Eingeritten und Ausgebildet

Jetzt zu unserem Aufwärmen : Ich oder besser gesagt wir haben lange gebraucht um das richtige Aufwärmen zu finden,jedes Pferd ist natürlich auch anders Ich starte mit ca.3-5 Runden Schritt gehen,also neben dem Pferd ,so kann ich schonmal schauen wie er drauf ist und es mit ein paar Gehorsamkeitsübungen verbinden. Dann steige ich auf und reite ca.5-10 min Schritt am langen Zügel einfach ganz entspannt ohne irgendwelche Übungen Danach nehme ich die Zügel langsam auf und lasse sie wieder lang das wiederhole ich mehrmals , bis ich dann endgültig die Zügel annehme und kleine Übungen im Schritt mache z.B. Halten , Volten…. Nach ca.15 min Starter ich dann mit lockerem antraben immer erst ganze Bahn und Zirkel dabei lasse ich die Zügel langsam rauskauen und nehme sie immer wieder auf dies wiederhole ich mehrmals dabei wechsele ich das Tempo mal schneller mal langsamer ,ebenso reite ich auf auf dem 2,3,4 Hufschlag bis ich das Gefühl habe mein Pferd ist locker und ich kann mit der Arbeit beginnen

Viele Fragen mich warum ich so lange warmreite aber eine Studie beweist das die sehnen und Bänder erst nach ca.20 min richtig warm sind ,deswegen reite ich lange warm um Verletzungen vorzubeugen

LG Svea bei fragen stehe ich gerne bereit Insta* wischhoffsroccoco_ Facebook* Wischhoffs Roccoco Schreibt mir einfach per Direkt 😉