• Sophie Dierkes

Eigene Wege gehen

Wege, die in die Zukunft führen,liegen nie als Wege vor uns. Sie werden zu Wegen erst dadurch, dass man sie geht.


Manchmal muss man neue Wege gehen um zu sehen, was die Zukunft bringt. Es ist nicht immer einfach, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Auch im Reitsport sollte man Dinge tun, die man sich nicht immer traut, neues ausprobieren und sich weiterbilden – egal was andere dazu sagen. Ich bin schon öfter auf Plan B ausgewichen, wenn Plan A nicht funktioniert hat. Gerade in schwierigen Situationen sollte man sich nicht alleine gelassen fühlen, sondern unterstützende Menschen bei sich haben. Wenn etwas nicht funktioniert, dann sollte man nicht erst immer den Fehler an sich suchen, sondern auch weiter denken. Aufgeben ist nicht immer die Lösung für alles, einen neuen Weg finden jedoch schon.

Gerade im Reitsport habe ich gelernt, wie wichtig es ist auf das eigene Herz zu hören, zu wissen, was für einen selbst das Beste ist und mit welcher Situation man am ehesten leben kann. Man darf sich in manchen Situationen einfach nicht von außen beeinflussen lassen, sondern muss seinen eigenen Weg gehen und mit den richtigen Menschen an der Seite kann der eigene Weg nur besser werden!